Home


Thomas Corzilius – 24.05.2020


Gottesdienst der Evangelischen Kirchengemeinde Unterbarmen in der Unterbarmer Hauptkirche am 24. Mai 2020.
Geleitet und begleitet von Pfarrer Thomas Corzilius, Christine Kiel (Musik) und Birgit Hilgenberg.

Die Online-Kollekte unter https://www.ekir.de/klingelbeutel ist heute bestimmt für “Innovative Projekte” der Gemeinden in der Evangelischen Kirche im Rheinland.


Jens-Peter Enk – 22.05.2020


Jens-Peter Enk: Dietrich Buxtehude – Vater unser im Himmelreich / Nikolaus Bruhns Präludium und Fuge in G Dur – Johann Sebastian Bach – Jesus bleibet meine Freude / Georg Friedrich Händel: Menuett und hornpipe aus der Wassermusik.


Pfarrer i. R. Dr. Wolfgang Stoffels – 21.05.2020

Gottesdienst zu Christi Himmelfahrt der Evangelischen Kirchengemeinde Unterbarmen am 21. Mai 2020 in der Unterbarmer Hauptkirche.
Geleitet und begleitet von Pfarrer i. R. Dr. Wolfgang Stoffels, Kantor Jens-Peter Enk, Elisabeth Stoffels-Noll (Solo-Gesang) und Pfarrer i. R. Thomas Fuchs.


Dieter Albat – 17.05.2020

Abendgottesdienst
der Evangelischen Kirchengemeinde Unterbarmen
am 17. Mai 2020 um 17 Uhr in der Rotter Kirche.

Geleitet und begleitet von Pfarrer Dieter Albat, Kantor Jens-Peter Enk, Bigit Willschrey (Gesang) und Pfarrer i.R. Thomas Fuchs.
Die Online-Kollekte unter https://www.ekir.de/klingelbeutel ist bestimmt für die Arbeit der Vereinte Evangelische Mission (VEM) zur Ausbildung und zum Einsatz von Fachkräften im Gesundheitswesen in Afrika und Asien.


Jens-Peter Enk – 15.05.2020


Jens-Peter Enk: Dietrich Buxtehude: Wie schön leuchtet der Morgenstern / Johann Sebastian Bach: Fantasie G Dur / Margaretha Christina de Jong: Toccatina


Thomas Corzilius – 13.05.2020

Liebe Gemeindeglieder,

noch immer befinden wir uns auch als Kirchengemeinde auf dem Weg, mit den Herausforderungen der Corona-Pandemie umgehen zu müssen – mit den gesetzlich gegebenen Auflagen und der Frage von Öffnung und Lockerung, mit vielen noch unklaren Perspektiven und gegebenen Uneindeutigkeiten, mit unterschiedlichen Bedürfnissen und Einschätzungen.

Am 11. Mai hat nun das Presbyterium unserer Gemeinde getagt und darüber beraten, wie es in den kommenden Wochen, vor den Sommerferien und auf den Sommer hin, in unserem Gemeindeleben weitergeht.

Dazu folgende Grundinformationen:

• Bis auf Weiteres – d.h. zunächst vor den Sommerferien und ggf. auch noch in den Sommerferien – werden erst einmal keine „Präsenz-Gottesdienste“ in unseren Kirchen (Rotter Kirche, Hauptkirche, Pauluskirche) stattfinden, weil für uns die damit verbundenen Auflagen & Einschränkungen, die logistischen & hygiene-technischen Maßnahmen und der Schutz der Risikogruppen (gerade auch der Älteren) dagegen sprechen.
• Auch weiterhin werden aber die Gottesdienste (vorher ohne Präsenz der Gemeinde) auf Video aufgezeichnet und als Angebot die Gemeindehomepage www.evangelisch-in-unterbarmen.de sowie auf die Facebook-Seite „Evangelisch in Unterbarmen“ (und auf Twitter) gestellt. Dort finden Sie auch regelmäßig musikalische Beiträge, Andachten und aktuelle Informationen.
• Darüberhinaus schauen wir darauf, Gottesdienste in Schriftform (Psalm, Lieder, Predigt, Gebet) in Umlauf zu bringen und in der Gemeinde – intern organisiert – nach Bedarf abholen & verteilen zu lassen.
• Ab dem 4. Juni ist die Kirche am Donnerstagabend zwischen 18.-19.00 wieder als „Stille Kirche“ geöffnet – die Hygiene- und Abstandsregelungen sind einzuhalten. Diese Öffnung gibt die Möglichhkeit zum Stillen Gebet, zum Kerzenanzünden und zum stillen Verweilen im Kirchraum.
• Taufen, Trauungen, Kinder- und Schulgottesdienste finden bis auf Weiteres nicht statt.
• Auch kirchenmusikalische Angebote, Chorkonzerte, Chorprojekte und andere öffentliche Veranstaltungen im Kirchraum gibt es bis auf Weiteres nicht.
• Gebunden an die noch nicht klaren Schulregelungen bzw. die noch nicht vollzogene Organisation des Schulalltags für alle Klassen in NRW, sind auch die Kindergruppen und das Angebot des „Unterbarmer Kindertellers“ bis zu den Sommerferien nicht möglich.
• In der ersten Juni-Hälfte erscheint ein neuer Gemeindebrief, der dann – wie üblich – durch die Austrägerinen & Austräger in die Haushalte kommt, und alle wichtigen Informationen für das kommende Quartal beinhaltet.
• Ungeachtet dieser Regelungen wird Pfarrerin Henriette Sauppe zum 1.7. ihren Dienst in der Gemeinde antreten und wir freuen uns, mit ihr & in gemeinsamer Planung über den Sommer hin auf die zweite Jahreshälfte zuzugehen.

Mit guten Wünschen & im Namen des Presbyteriums
Pfarrer
Thomas Corzilius


Thomas Corzilius – 12.05.2020


Text als PDF: Link


Dieter Albat – 10.05.2020

Christine Kiel – 10.05.2020

Gerne möchten wir Sie auch auf den Ostergruß des Ensembles Blechwerk Unterbarmen hinweisen


Jens-Peter Enk – 07.05.2020


Jens-Peter Enk: Henry Purcell: Johann Sebastian Bach: Präludium und Fuge in C Dur / Georg Friedrich Händel Orgelkonzert in F Dur / Jason D PAYNE: Jubilation


Christian Herbold – 03.05.2020


Gottesdienst der Evangelischen Kirchengemeinde Unterbarmen am 3. Mai 2020 in der Unterbarmer Hauptkirche. Geleitet und gestaltet von Prädikant Christian Herbold, Kantor Jens-Peter Enk, Ulrike Reuter (Klarinette) und Thomas Corzilius.

 


Jens-Peter Enk – 01.05.2020


Jens-Peter Enk: Henry Purcell: Rondeau / Johann Sebastian Bach: Pastorale / Charles Callahan: SUITE ON CLASSIC STYLE


Thomas Corzilius – 30.04.2020

AKTUELLE INFORMATION – 29. April 2020

Liebe Gemeindeglieder,

mittlerweile liegt das Osterfest hinter uns, ebenso das vergangene Wochenende der zuvor abgesagten und verschobenen Konfirmation an der Hauptkirche, und wir befinden uns nun in der 6. Woche des Corona- bedingten Ausnahmezustandes auch in unserer Kirchengemeinde.

Viele fragen, wie es nun aktuell und perspektivisch weitergeht. Wann ist was wieder möglich im Gemeindeleben? Wann sind die Kirchen wieder geöffnet und Gottesdienste (unter welchen Bedingungen) wieder möglich?

Zunächst: Auf Kirchenkreis-Ebene finden gerade viele Beratungen und Überlegungen statt, mit dem Ziel, möglichst abgestimmt und einheitlich in unseren Kirchengemeinden unterwegs zu sein. Einerseits entscheiden die Presbyterien in den vorgegebenen Handlungsspielräumen selbstständig und sicher auch in unterschiedlichen Kontexten (was Räume und Möglichkeiten betrifft) – andererseits macht es Sinn, nicht unkoordiniert und wahllos voranzugehen oder hinterherzuhinken … Einmütigkeit besteht darin, dass wir wohl vor dem Juni keine „Präsenz- Gottesdienste“ verantworten möchten und planen, sondern den Mai nutzen, um behutsam auf Öffnungen hinzuarbeiten. Dabei gibt es viele Fragen, die bei erneuten Gottesdienstangeboten zu berücksichtigen sind: Begrenzung der Teilnehmerzahl und Organisation derselben, Verteilung der Sitzplätze, mögliche Ansteckungsgefährdung durch Singen, Hygienemaßnahmen & Desinfektion … All das will behutsam vorüberlegt, auf den Weg gebracht und organisiert sein – und es braucht Zeit.

Wir bitten deshalb um Verständnis, auch wenn von Kirchenöffnungen und Gottesdiensten hier und da im Lande zu lesen und zu hören ist. Bis auf Weiteres werden unsere Gottesdienste aber – so oder so – als Videostream auf www.evangelisch-in-unterbarmen.de zu sehen sein, ebenso auf dem YouTube-Kanal „Evangelisch in Unterbarmen“ und auf Twitter.

Aber nicht nur die Frage der Gottesdienste ist zu klären.

Am 11. Mai findet unsere nächste Presbyteriumssitzung statt – natürlich als Videokonferenz. Dabei ist der Hauptbesprechungspunkt das weitere Vorgehen im Blick auf unsere Kirchengemeinde auf den Sommer hin, d.h. bis zu den Sommerferien Ende Juni und – soweit überschaubar – darüberhinaus. Auf der Tagesordnung stehen als Beratungspunkte (die sich eventuell noch ergänzen):

• Gottesdienste und „Offene Kirche“
• Katechumenenunterricht
• Neudatierung der Konfirmation
• Verabschiedung Pfarrer Albat (ursprünglich geplant als großer Gottesdienst und geselliges Miteinander am 31.5.)
• Die Einführung von Pfarrerin Henriette Sauppe (im Jahreskalender der Gemeinde auf den 5. Juli datiert).
• Möglichkeiten in der Kinder- und Jugendarbeit • Bericht aus den Kindergärten Paracelsus- und Pauluskirchstraße
• Situation im „Unterbarmer Kinderteller e.V.“
• …

Sobald es Ergebnisse und Weichenstellungen gibt, werden wir die Gemeinde darüber informieren – über diese Gemeindeseite, Internet, Aushänge und Mail-Umläufe.

Bis dahin wünschen wir Ihnen Gesundheit, Bewahrung, Guten Mut & Geduld.

Wir danken sehr für jeden Einsatz, jede Hilfe und jede zubringliche Achtsamkeit, die in den zurückliegenden Wochen im Verbund der Kirchengemeinde und unserer Nachbarschaften passiert ist – und immer noch geschieht … Kontakthalten, praktische Hilfe, Phantasie für andere Wege des menschlichen und geistlichen Miteinanders, das Gebet füreinander.

Danke und mit herzlichem Gruß
Pfarrer Thomas Corzilius


Thomas Corzilius – 30.04.2020

Der Text als PDF: Link


Henriette Sauppe – 29.04.2020

Mein Name ist Henriette Sauppe und ich freue mich in Ihrer Kirchengemeinde zur Pfarrerin gewählt worden zu sein! Am 1. Juli werde ich meinen Dienst beginnen.
Ich bin 31 Jahre alt und in Kasachstan geboren. Mit 6 Jahren bin ich mit meinen Eltern und meiner Schwester nach Deutschland gezogen. So habe ich einen Großteil meiner Kindheit und Jugend in einem kleinen Dorf, in der Nähe von Kaiserslautern, verbracht. 2008 habe ich an der Kirchlichen Hochschule in Wuppertal angefangen Theologie zu studieren und bin seitdem mit Wuppertal verbunden. Nach meinem Vikariat in der Kirchengemeinde Elberfeld-Nord bin ich momentan im Probedienst in Wülfrath tätig.
Meinen Mann Sebastian habe ich 2010 in Wuppertal kennen gelernt, geheiratet haben wir vor drei Jahren. In meiner Freizeit singe ich sehr gerne und spiele Klavier. Zuletzt möchte ich Ihnen noch einen meiner Lieblingsverse aus der Bibel verraten. Es ist ein Vers aus dem ersten Buch Samuel: „Ein Mensch sieht, was vor Augen ist, der HERR aber sieht das Herz an.“
Ich freue mich sehr darauf, in der Gemeinde mit Ihnen unterwegs zu sein und das Gemeindeleben zu gestalten. Gespannt bin ich auf die weiteren Begegnungen und Gespräche!
In dieser Zeit wünsche ich Ihnen hoffnungsvolles und gutes Durchhaltevermögen. Bleiben Sie behütet und gesund, Ihre Pfarrerin

 

Henriette Sauppe.

Weitere Informationen gibt es in Bälde hier zu lesen…


Jens-Peter Enk – 28.04.2020


Jens-Peter Enk: Georg Böhm -Partita über HERR JESU CHRIST DICH ZU UNS WEND / Georg Friedrich Händel: Orgelkonzert B Dur / Henry Smart: Postlude in C Dur


Thomas Corzilius – 26.04.2020

Weiterlesen

Jens-Peter Enk – 23.04.2020

Weiterlesen

Jens-Peter Enk – 20.04.2020

Weiterlesen

Katja Spitzer – 19.04.2020

Weiterlesen

Katja Spitzer – 19.04.2020

Jens-Peter Enk – 19.04.2020

Weiterlesen

Thomas Corzilius – 16.04.2020

Weiterlesen

Jens-Peter Enk – 15.04.2020

Weiterlesen

Blechwerk: Choral am Ostermontag – 13.04.2020

Weiterlesen

Andacht: Dieter Albat – 12.04.2020

Choral: Jens-Peter Enk – 12.04.2020

Weiterlesen

Ostergruß: Thomas Corzilius – 11.04.2020

Weiterlesen

Andacht: Jens Peter Iven – 10.04.2020

Choral: Jens-Peter Enk – 10.04.2020

Weiterlesen

Jens-Peter Enk – 07.04.2020

Weiterlesen

Superintendentin Ilka Federschmidt Wahlgottesdienst – 06.04.2020

Weiterlesen

Bekanntmachung

Weiterlesen

Andacht: Thomas Corzilius – 05.04.2020

Choral: Jens-Peter Enk – 05.04.2020

Weiterlesen

Andacht: Thomas Corzilius – 29.03.2020

Choral: Jens-Peter Enk – 29.03.2020

Weiterlesen

Thomas Corzilius – 28.03.2020

Weiterlesen

Andacht: Thomas Corzilius – 24.03.2020

Choral: Jens-Peter Enk – 24.03.2020

Weiterlesen

Jens-Peter Enk – 22.03.2020

Weiterlesen

Prof. Dr. Hellmut Zschoch – 22.03.2020

Weiterlesen

Jens-Peter Enk – 21.03.2020

Weiterlesen

Thomas Corzilius – 21.03.2020

Weiterlesen

INFO Stand: 17.3.2020

Liebe Gemeindeglieder!

Die aktuellen Verordnungen & Vorgaben der Stadt Wuppertal vom 16.3. lauten:

„Alle auf Wuppertaler Stadtgebiet stattfindenden Veranstaltungen sind untersagt. Dieses Verbot gilt auch für Gottesdienste und sonstige Veranstaltungen von Religionsgemeinschaften.“

Dementsprechend – alle Vorsichts- & Schutzmaßnahmen unterstützend! – hat unser Presbyterium in seiner gestrigen Sitzung über die Konsequenzen für unser derzeitiges Gemeindeleben beraten:

ALLE Gottesdienste, Veranstaltungen, Gruppen & Kreise finden bis auf Weiteres und auf unbestimmte Zeit nicht statt.

Die Konfirmationen, Taufen & Trauungen werden verschoben.
Auch der Konfirmandenunterricht ist ausgesetzt. Die Anmeldungen für den neuen Jahrgang (ab Herbst) erfolgen per Post und elektronisch.

Da Sozialkontakte (Hausbesuche, persönliche Begegnungen) ebenfalls zu reduzieren bzw. zu vermeiden sind, werden Gemeindeglieder gebeten, besonders zu Älteren den Telefonkontakt aufzunehmen und auf diesem Wege Gesprächsmöglichkeiten zu erhalten.

Die Pfarrer sind zu festen Terminen ab sofort telefonisch zu erreichen:
Pfarrer Corzilius – Tel. 8 31 36 – Montags & Donnerstags
16.00-18.00 Uhr
Pfarrer Albat bis Ostern – Tel. 500 438 – Mittwochs & Freitags
16.00 – 18.00 Uhr

Voraussichtlich sind auch die Ostertage vom Gottesdienst- und Versammlungsverbot betroffen. Nähere Infos erfolgen. Geplant sind virtuelle Andachten als mögliche Alternative zum Karfreitag & Ostersonntag. Und Briefe an ältere Gemeindeglieder.

Gemeinde-interne Einkaufshilfen in dringendem Bedarfsfall versuchen wir ebenfalls zu organisieren – wenden Sie sich hier zunächst bitte an uns Pfarrer.

Wir bitten Sie herzlich, mit Solidarität & Verantwortung durch die kommende Zeit zu gehen + Verständnis dafür zu haben, wenn nicht Alles den Planungen entsprechend im Alltag & in der Umsetzung funktioniert.

Dass christlicher Glaube sich im Alltag & in der Welt bewährt – als Motivation zum guten Handeln und als Quelle für Mut & Trost! – das wünschen wir uns und Ihnen Allen!

Im Namen des Presbyteriums
Pfarrer Thomas Corzilius